MomentumAusstellung des Forums für Fotografie, 2022

Universum

Alexander Erdmenger

Bei der von mir analog konzipierten Aufnahme handelt es sich um eine 3-fach Belichtung. Das heißt, das Stück Film im Format 6 x 6 cm, also Mittelformat, wird 3-mal belichtet, hier mit ein und dem selben Motiv "Universum".

Das bedeutet, dass ich mir im Vorfeld überlegen muss, wie ich die Sache gestalte. Dadurch entsteht natürlich eine gewisse Spannung und Dynamik!

Das Ergebnis sehe ich erst dann, wenn der Film entwickelt ist.


Auseinander

Susanne Feuerherd

Das Foto ist als Quintessenz aus etlichen Kompositionen aus Glaskugeln, gläsernen Halbkugeln und farbiger Kunststoffspiralen entstanden, die durch unterschiedliche Anordnung der Elemente immer wieder zu anderen Lichtbrechungen auf den einzelnen Glasobjekten führten, wodurch die farbigen Flächen stets anders abgebildet wurden.


Die blaue Treppe

Frank Feuerherd

Frank sagt, dass er das Foto im Finanzamt Bremen hat machen können!

Das quadratische Format betont den engen gleichmäßigen Wendelcharakter dieser Treppe. Die lang herunterhängende, stabförmige Lampenkonstruktion aus Messing und Glas ist ein echter Blickfang. Sie gibt der Treppe quasi die Achse, um die sie sich herumdrehen kann.


Planet_X

Eugen Kauber-Birkelbach

Planet_X , das suggeriert Science-Fiktion und fremde Welten.

Doch solch fantastische Farbenspiele finden sich auch auf einer simplen Seifenblase wieder, wenn sie ins rechte Licht geführt wird!


Zeit zum Experimentieren

Lothar Müller

Wenn Lothar Müller nicht gerade mal wieder auf der Suche nach Portrait-Aufnahmen  ist, oder auf dem Mera Luna Konzert in Hildesheim sonderbare Menschen ablichtet, kann es auch sein, dass er Weihrauch und Räucherkerzen in seinem Haus anzündet, um mystische Experimente mit der Kamera festzuhalten.


Porsche Pavillon

Ralph Swinka

Der Porsche Pavillon in der Wolfsburger Autostadt ist architektonisch ein echter  Hingucker. Das überhängende Dach bildet die Silhouette des Sportwagens nach.  Von außen ist er komplett von mattem Edelstahl umhüllt, das je nach Tageszeit und  Lichteinfall sein Erscheinungsbild verändert. Das macht das Gebäude auch für  Fotografen so interessant. Es dürfte zu den meist fotografierten Sehenswürdigkeiten der Autostadt gehören.

Die Herausforderung ist also, einen anderen Blickwinkel oder eine andere  Abbildungsart zu finden, die man noch nicht so oft gesehen hat.

In der schwarz-weiß Umsetzung wurden die Kontraste verstärkt, um eine dramatische  Stimmung zu erzeugen. Die Wolken spielen da gut mit und die kleinen Personen  wirken als ob sie von dem überdimensionalen Maul verschluckt werden.

Unterstützt wird die Wirkung durch einen Abzug auf Metallic-Papier.


nach oben
 

Kreisvolkshochschule Gifhorn
Gemeinnützige Bildungs- und Kultur GmbH des Landkreises Gifhorn

Freiherr-vom-Stein-Straße 24
38518 Gifhorn

Telefon & Fax

Telefon 05371 9459-601
Fax 05371 9459-626

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG